Skip to main content

Infos zur Sitzerhöhung

Warum eine Sitzerhöhung?

In der Regel sollte man auf eine Sitzerhöhung so lange wie möglich verzichten. Richtige Kindersitze sind deutlich sicherer.

Ist das Kind jedoch bereits größer, kann es sein, dass es nicht mehr im Kindersitz sitzen will. Auch für gelegentlich mitfahrende Freunde (viele Eltern bilden regelmäßig Fahrgemeinschaften) macht ein eigener Kindersitz häufig keinen Sinn, beziehungsweise es ist nicht ausreichend Platz im Auto.

Soll aber trotzdem eine einfache Erhöhung für Kinder angeschafft werden, dann gibt es wichtige Punkte beim Kauf einer solchen zu beachten.

Wann ist eine Sitzerhöhung erlaubt?

Eine Sitzerhöhung gehört in die Gruppe II/III und ist somit für Kinder ab 15 kg Körpergewicht erlaubt. Weitere Vorraussetzung ist, dass die Erhöhung nur in Verbindung mit einem 3-Punkt-Gurt erlaubt ist.

Welches Risiko gehe ich mit einer Sitzerhöhung ein?

Jeder Sitzerhöhung-Test über die Sicherheit zeigt, dass eine einfache Autositzerhöhung nicht sicher ist.

Die einfachsten Sitzerhöhungen weisen keinen Seitenschutz auf. Führungen für den Diagonalgurt sind gar nicht vorhanden, häufig fehlen auch Führungen für den unteren Gurt.

Insbesondere wenn ihr Kind einschläft ist solch eine Sitzerhöhung gefährlich. Die Kinder kippen im Schlaf oft zur Seite. Dann rutschen sie aus dem oberen Diagonalgurt heraus und ein stabiler Halt im Falle eines Unfalls ist nicht mehr gegeben.

Was ist weiterhin zu beachten?

Natürlich sollte der 3-Punkt-Gurt richtig sitzen, damit ihr Kind nicht verletzt wird. Deshalb empfehlen wir von Beste-Kindersitze.de spezielle Sitzerhöhungen mit so genannten Führungshörnern an den zwei Seiten.

Während der obere Gurt bei zumindest ausreichend großen Kindern passend über der Schulter des Kindes verläuft, so ist der Beckengurt ohne Führungshörner nicht ausreichend feste am Becken langgeführt. Die Sitzerhöhung kann bei einem Unfall unter dem Po hinwegrutschen. Es kann zu schwersten Verletzungen, vor allem im Bauch und Beckenbereich kommen.

Unser Schnell-Tipp, falls es wirklich eine Sitzerhöhung sein soll:

mit Isofixohne Isofix

 

3 weitere Modelle mit Isofix finden Sie unten, am Ende der Seite!

Aktuell gibt es zwei weitere Sitzerhöhungen mit Isofix, die aufgrund der großen Nachfrage leider häufig ausverkauft sind:

  1. Phenix Edi mit Isofix * in rot
  2. Bebédue Sitzerhöhung * mit Isofix aus Spanien
  3. Sitzerhöhung Fix Booster, baugleich mit Bebédue.

Tipp: In diesem Beitrag wird das Thema Sitzerhöhung mit Isofix noch näher beleuchtet.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *