Skip to main content

Cosatto Hold 0+ Autositz

99,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2018 7:50
Hersteller
Kategorie
Gewicht3.9kg
Gurtsystem5-Punkt-Gurt
Maße69 x 43 x 59 cm
Isofix-System

Für verantwortungsbewusste junge Eltern hat der sichere Transport ihres Babys im Auto oberste Priorität. Neugeborene und Säuglinge werden im ersten Lebensjahr in einer Babyschale befördert, die entgegen der Fahrtrichtung (= Reboarder) wahlweise auf dem Rücksitz oder auf dem Beifahrersitz (Airbag deaktivieren nicht vergessen!) montiert wird. Die Auswahl an Herstellern ist groß. Im Jahr 2015 brachte der Hersteller Cosatto die Babyschale Hold auf den Markt. Ob dieses Modell den Ansprüchen in puncto Sicherheit, einfache Bedienung, gute Verarbeitung, ansprechende Ergonomie und niedriger Schadstoffgehalt Genüge tut, wird im Folgenden geschildert.


Gesamtbewertung

72.22%

geringes Verletzungsrisiko beim Front- und Seitencrash
100%
einfacher Sitzeinbau
100%
geringer Platzbedarf im Auto
100%
viele Farbvarianten erhältlich
100%
hoher Anschaffungspreis
50%
hohe Schadstoffbelastung
50%
aufwändiges Anschnallen des Kindes
50%
dünne Polsterung
50%
braucht große Gurtlänge
50%

Gute Sicherheitsstandards, aber Probleme bei der Bedienung

Die Cosatto Hold Babyschale ist insgesamt ziemlich sicher. Der gelungene Gurtverlauf und das geringe Verletzungsrisiko im Falle eines Frontal- oder Seitencrashs sind hier positiv hervorzuheben. Polsterkissen im Brust- und Bauchbereich erhöhen die Sicherheit zudem und dienen einem angenehmen Komfort.

Leider weist die Babyschale aber einige Schwächen im Bereich der Bedienung auf. Zwar geschieht der Sitzeinbau der mit 3,8 Kilogramm Eigengewicht recht leichten Babyschale relativ unkompliziert, doch ist das Anschnallen des Kindes erschwert. Dies liegt vor allem daran, dass die Kraft, die benötigt wird, um die Hosenträgergurte zu spannen, recht hoch sein muss. Dies stellt im Alltag eindeutig eine Erschwernis für die Eltern dar. Auch wird zur Fixierung der Babyschale im Pkw eine große Gurtlänge benötigt. Ebenso unpraktisch ist, dass der Tragebügel beim Einbau – im Gegensatz zu vielen anderen Modellen – umgeklappt werden muss. So fehlt dem Baby dann auch automatisch der Sonnenschutz während des Transports, da das Sonnenverdeck über den aufgestellten Tragebügel befestigt wird. Zudem weisen die Bedienungsanleitung und die Warnhinweise einige Schwächen auf.

Fixiert wird der Cosatto Hold mit einem Dreipunktgurt – ein Isofix-System gibt es bei diesem Modell nicht. Beachtet man den relativ hohen Preis (rund 219 Euro), hätte die Fixierung mit Isofix schon inklusive sein können.

Merkmale des Kindersitzes Cosatto Hold

  • Gruppe 0+
  • Von Geburt bis ca. 18 Monate
  • Gewicht des Kindes: bis maximal 13 kg
  • Montage entgegen der Fahrtrichtung mit Drei-Punkt-Gurt
  • Hosenträger-Gurtsystem
  • Besitzt Schnellverschluss-Schnalle
  • Polsterkissen im Brust- und Bauchbereich
  • Im Handel seit 2015
  • Montage durch Isofix ist nicht möglich
  • Reinigung: Der Sitzbezug ist leicht zu entfernen und in der Waschmaschine waschbar

Trotz gelungener Ergonomie massive Abwertung durch hohe Schadstoffbelastung

Bei Verarbeitung und der Ergonomie erhält der Cosatto Hold vom ADAC eine gute Bewertung, was u.a. an der gelungenen Beinauflage, der günstigen Sitzposition, dem geringen Platzbedarf im Fahrzeug und dem zugleich geräumigen Platzangebot für das Kind liegt. Muss der Sitzbezug einmal gereinigt werden, kann dieser leicht entfernt und in der Waschmaschine gewaschen werden.

Trotzdem fällt der Cosatto Hold in der Gesamtbilanz des ADAC Tests mit der Gesamtnote Mangelhaft (4,7) durch, was weniger an den Schwächen im Bereich der Bedienung, sondern vielmehr an der hohen Schadstoffkonzentration liegt, die im Labor gemessen wurde. Der Wert liegt so hoch, dass der Sitz für Babys definitiv nicht empfohlen werden kann. Aus diesem Grund ergab sich im Gesamturteil eine massive Abwertung durch den ADAC.

Zusammenfassung

Für die Babyschale Cosatto Hold kann nur bedingt eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden, was nicht nur an der hohen Schadstoffkonzentration und der teilweise unpraktischen Bedienung liegt. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in keinem Fall angemessen. Die hohen Kosten sind nicht zu rechtfertigen, da es sich prinzipiell um eine einfache Babyschale handelt, die keine Variabilität bei der Montage (Isofix ist nicht vorhanden) bietet. Technisch vergleichbare Babyschalen, die im Test des ADAC in der Gesamtwertung gut abgeschnitten haben, sind weitaus günstiger erhältlich (zum Beispiel: Babyschale Maxi Cosi Citi SPS).

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


99,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2018 7:50